Kurz und knapp

Mannschaften und Ligen für die Vorrunde 2018/19 sind eingepflegt!

TTC Niederauerbach 1 v.s. TTC Höhfröschen3

Spiel auf Messers Schneide | 18.11.2018

Gleich sieben Spiele wurden im 5. Satz denkbarst knapp entschieden.

Ein 9:4 Erfolg höhrt sich zwar überlegen an ,hätte aber durchaus an unsere starken Gegner aus Höhfröschen gehen können.

Schon das erste Doppel hatte es in sich.Martin und Toni hatten es mit Klaus Knecht und Patrik Proske zu tun. Nach 2:2 in Sätzen lagen wir schon aussichtslos im 5.Satz 4:9 zurück.Da hieß es nur alles oder nichts.Punkt um Punkt holten wir auf wobei Martin den Ball im Spiel hielt,und Toni gnadenlos vollendete.Dieser 5.Satz ging noch mit 11:9 an uns.

Im zweiten Doppel war es genau anders herum.Philipp und Christian haben nach tollem Spiel gegen die stark aufspielenden Mathias Hoffmann und Gerd Plötz .9:11 im 5. Satz verloren.

Detlev und Ersatzmann Martin Emrich hatten leichtes Spiel und siegten gegen Wolfgang Persang und Felix Hess mit 3:0.

Auch die Einzelspiele liefen fast alle Spitz auf Knopf.

Philipp konnte eine 2:0 Satzführung nicht nach Hause bringen und verlor im 5.Satz mit 9:11 gegen Kaus Knecht.

Bei Martin lief es ähnlich. Jedoch lag er schon 0:2 gegen Mathias Hoffmann zurück,glich aus,gab aber den 5.Satz auch mit 9:11 ab.

Detlev hatte gegen Wolfgang Persang weniger Mühe und gewann sein Match mit 3:1.

Und Toni, der bekam nach 2:0 Satzführung und 7:4 im dritten Satz mal wieder den Sack nicht zu . Aber im 5.Satz riss er sich noch mal zusammen und siegte gegen Patrik Proske mit 13:11. Knapp gell.

Christian tat sich gegen Gerd Plötz sehr schwer und nutzte seine möglichkeiten nicht. Er verlor am ende mit 2:3.

Dr.Emrich machte ein spielerisch gutes Spiel und brachte uns erstmals mit seinem 3:1 gegen Felix Hess in führung.

Von da an lief es besser. Alle Spiel wurden relativ souverain gewonnen.

Philipp gegen Mathias mit 3:1.

Martin gegen Klaus mit 3:1.

Bei Detlev gegen Patrik ging es mal wieder in den 5.Satz. Mit 12:10 konnte Detlev den entscheidenden Satz für sich verbuchen.

Toni machte dann mit Wolfgang kurzen Prozess. Mit 11:5, 11:1 und 11:2 ließ er seinem Gegner nicht den hauch einer Chance.

Am Ende stand ein verdientes 9:4 für uns.Danke an Höhfröschen für viele spannende Spiele.

M.f.G.

Toni

P.S.

Unverständlicherweise sagte unsere 2.Mannschaft ihr Spiel gegen Walshausen ab. Schon die zweite Absage in dieser Vorrunde.

Das find ich scheiße !!!!!!!

 


Kommentar hinzufügen